pronom - GreenButterSolutions

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

pronom

FRANZÖSISCH > GRAMMATIK


Was man wissen sollte


Die Pronomen

Pronomen sind Wörter, die für (= pro) andere Wörter (= Nomen) stehen. Sie sind nützlich, weil sie z. B. helfen, die Wiederholung von Nomen oder Nominalgruppen zu vermeiden.

Ohne diese kleinen, fast unscheinbaren Wörter würde die Sprache nicht nur äußerst schwerfällig und langatmig werden, sondern auch bis fast zur Unverständlichkeit verkommen.

Es gibt verschiedene Arten von Pronomen mit unterschiedlicher Funktion.


Die Personalpronomen

Die Personalpronomen heißen so, weil sich ihr Gebrauch nach dem grammatikalischen Geschlecht der Person oder Sache richtet, die sie als Ersatzwort darstellen, ohne die Bedeutung des Satzes, der Aussage, etc. zu verändern.

Beispiele:

Luc joue au foot avec ses amis. Il joue au foot avec ses amis.
Les filles traversent le lac à la nage. Elles traversent le lac à la nage.

Il und Elles sind Personalpronomen, die die Subjekte Luc und Les filles ersetzen.

Hier tabellarisch die französischen verbundenen Personalpronomen.

Subjekt direktes Objekt indirektes Objekt Reflexivpronomen
       

je, j’

me, m’*

me, m’*

me, m’*

tu

te, t’*

te, t’*

te, t’*

il

elle

on

 

 

le, l’

 

 

lui

 

 

se, s’

nous nous nous nous
vous vous vous vous
ils
elles

les

leur

se, s’

Im Allgemeinen können die direkten Objektpronomen me, m’, te, t’, vous, nous Personen ersetzen. le, la, l’ und les  ersetzen Personen oder Dinge.

Die indirekten Objektpronomen stehen bei Verben mit à - Ergänzungen.

Die mit * gekennzeichneten Formen werden beim bejahten Imperativ zu moi bzw. toi (siehe unverbundene Personalpronomen).


Beispiele:

direkte Objektpronomen  
  Elles m’ont vue près de la gare.
  Il les a réparés.
indirekte Objektpronomen  
  Luc lui a téléphoné à minuit.
  Marc leur a donné le coli.

Die Adverbialpronomen y und en

Bei den Pronominalpronomen y und en handelt es sich um alte Adverbien des Ortes. Sie vertreten im Satz meist Sachen.

Ortsadverb Bedeutung
   
y - Verbleiben an einem Ort
- Bewegung zu einem Ort hin
en - Bewegung von einem Ort her

Die unverbundenen Personalpronomen

Der Unterschied zwischen verbundenen und unverbundenen Personalpronomen besteht darin, dass die unverbundenen Personalpronomen allein (d.h. ohne Verb) stehen.
Meist wird ein unverbundenes Personalpronomen benutzt, um eine oder mehrere Personen besonders hervorzuheben.
Unverbundene Personalpronomen werden darüber hinaus nach Präpositionen benutzt.

 

unverbundenes Personalpronomen

   
1ère personne singulier moi
   

2ème personne singulier

toi
   

3ème personne singulier
lui

elle
   
1ère personne pluriel nous
   

2ème personne pluriel

vous
   

 

3ème personne pluriel

eux

elles

Beispiele:

- Qui a cassé le vase? Toi?

- Non, moi.

Elle, elle n’aime pas ce livre.
- Le bouquet est pour nous?

- Non, il est pour eux.


Die Stellung der Pronomen

Die Pronomen können als direktes Objekt, als indirektes Objekt oder in Form der Adverbialpronomen y und en im Satz auftauchen.

Ihre Stellung ist u.a. vom Satztyp (Aussagesatz, Fragesatz, Befehlssatz, bejaht, verneint) abhängig.

Des Weiteren ist es für die Stellung der Pronomen entscheidend, welche Pronomen im Satz aufeinandertreffen.

Direktes und indirektes Pronomen können ebenso wie die Adverbialpronomen  jedes für sich im Satz gebraucht werden.

- direktes Objekt


Aussagesatz

 

direktes Objekt

bejaht

Je le vois derrière le rideau.

direktes Objekt

verneint

Je ne le vois pas derrière le rideau.

 

Fragesatz

 

direktes Objekt

bejaht

Le vois-tu derrière le rideau?

direktes Objekt

verneint

Ne le vois-tu pas derrière le rideau?

 

Befehlssatz

 

direktes Objekt

bejaht

Faites - le.

direktes Objekt

verneint

Ne le faites pas.

- indirektes Objekt

Aussagesatz

 

indirektes Objekt

bejaht

Elle lui donne le verre.

indirektes Objekt

verneint

Elle ne lui donne pas le verre.

 

Fragesatz

 

indirektes Objekt

bejaht

Lui donne-t-elle le verre?

indirektes Objekt

verneint

Ne lui donne-t-elle pas le verre?

 

Befehlssatz

 

indirektes Objekt

bejaht

Donne-lui le verre.

indirektes Objekt

verneint

Ne lui donne pas le verre.

- Adverbialpronomen

Aussagesatz

 

Adverbialpronomen y

bejaht

Nous y allons.

 

verneint

Nous n’y allons pas.

Adverbialpronomen en

bejaht

Elle en vient.

 

verneint

Elle n’en vient pas.

 

Fragesatz

 

Adverbialpronomen y

bejaht

Y a-t-il encore des questions?

 

verneint

N’y a-t-il plus de questions?

Adverbialpronomen en

bejaht

En a-t-il besoin?

 

verneint

N’en a-t-il pas besoin?

 

Befehlssatz

 

Adverbialpronomen y

bejaht

Vas-y.

 

verneint

N’y allez pas.

Adverbialpronomen en

bejaht

Manges-en.

 

verneint

N’en mangez plus.


Die Stellung mehrerer verbundener Pronomen bei einem Verb

Die direkten und die indirekten Pronomen können gleichzeitig vor dem Verb stehen.
Dabei gilt eine bestimmte Ordnung.

→  Als direkte Objekte werden nur le, la, l’ und les gebraucht. Sie stehen dem Verb am nächsten, wenn sie mit den indirekten Objektspronomen (me, m’, te, t’, se, s’, nous und vous) verbunden sind.

→  Die indirekten Objekte lui und leur bilden eine Ausnahme. Sind sie die indirekten Objekte, die zusammen mit einem direkten Objekt (le, la, l’ und les) gebraucht werden, dann stehen sie dem Verb am nächsten.

→  Die Pronominaladverbien y und en stehen dem Verb immer am nächsten.

→  Treffen y und en aufeinander, dann steht y vor en.

Pronomen-Fahne


Die adjektivisch gebrauchten Possessivpronomen (les pronoms possessifs, les adjectifs possessifs)

Possessivpronomen, auch Possessivbegleiter und besitzanzeigendes Fürwort genannt, kennzeichnen den Besitz, das Verhältnis zwischen, und die Zugehörigkeit zu Personen, Dingen und Begriffen. Sie werden wie Adjektive gebraucht. Dies bedeutet, dass sie

→  in Zahl

und

→  Geschlecht

an ihr Bezugswort (= Nomen) angepasst werden müssen.

Das Geschlecht (der Genus) des Nomens und die Zahl (Singular oder Plural) sind folglich entscheidend dafür, welche Form des Possessivbegleiters einzusetzen ist.


Die substantivisch gebrauchten Possessivpronomen

Substantivisch gebrauchte Possessivpronomen stehen allein, d.h. ohne Nomen.

Das Nomen als Bezugswort für den Gebrauch des substantivisch gebrauchten Possessivpronomens wurde bereits vorher - in der Regel im vorherigen Satz - erwähnt und nun durch das substantivisch gebrauchte Possessivpronomen ersetzt.
Auch hier hat sich das substantivisch gebrauchte Possessivpronomen zwingend in Geschlecht und Zahl nach dem Nomen, auf das es sich bezieht, zu richten.


Hier eine tabellarische Übersicht über die Possessivpronomen:



Besitzer

 

Besitz

 

 

Zahl

adjektivisch

 

ohne Bezugswort (substantiviert)

 

 

 

maskulin

feminin

 

maskulin

feminin

 

 

 

 

 

 

 

 

1re personne singulier

 

Singular

mon

ma

 

le mien

la mienne

 

Plural

mes

mes

 

les miens

les miennes

 

 

 

 

 

 

 

 

2e personne singulier

 

Singular

ton

ta

 

le tien

la tienne

 

Plural

tes

tes

 

les tiens

les tiennes

 

 

 

 

 

 

 

 

3e personne singulier

 

Singular

son

sa

 

le sien

les siens

 

Plural

ses

ses

 

les siens

les siennes

 

 

 

 

 

 

 

 

1re personne pluriel

 

Singular

notre

nos

 

le nôtre

la nôtre

 

Plural

notre

nos

 

les nôtres

les nôtres

 

 

 

 

 

 

 

 

2e personne pluriel

 

Singular

votre

vos

 

le vôtre

les vôtres

 

Plural

votre

vos

 

le vôtre

les vôtres

 

 

 

 

 

 

 

 

3e personne pluriel

 

Singular

leur

leur

 

le leur

la leur

 

Plural

leurs

leurs

 

les leurs

les leurs

→  Vor Vokal oder stummem h werden ma, ta, sa zu mon, ton, son.

→  Die substantiverten Formen le nôtre und le vôtre schreiben sich mit accent circonflexe auf dem "o".

→  Der Unterschied zwischen ses und leurs besteht in der Anzahl der Besitzer und der besessenen Personen oder Dinge.

→  →  Bei ses besitzt eine Person mehrere Dinge,
→  →  bei leur besitzen mehrere Personen eine Sache,
→  →  bei leurs besitzen mehrere Personen mehrere Dinge.


Beispiele:

- Où est mon ordinateur?

- Ton ordinateur est dans ta chambre. Mais je ne trouve pas le mien.

- Le tien est derrière mon dos.
- Ce sont vos jouets?

- Oui, ce sont les nôtres. Mais où sont les vôtres?
Marie a plusieurs maisons à Paris. L’année dernière elle a fait restaurer ses maisons.
- Tu connais mon amie Marie et son mari Luc? Les deux ont plusieurs chalets au sud de la France.

- Leurs chalets sont à Juan-les-Pins?

- Oui, leurs chalets y sont. Les miens sont à Grenoble.
Ces jupes sont les miennnes. Voilà les vôtres.
- Je vois ta sœur. La mienne n’est pas encore arrivée.

- Et où sont nos frères?
Georges a beaucoup d’ordinateurs. Ses ordinateurs sont dans sa chambre.
Luc et Marie ont beaucoup d’ordinateurs. Leurs ordinateurs sont dans leur chambre.


Die Demonstrativpronomen (die hinweisenden Fürwörter)

Demonstrativpronomen verweisen auf etwas, dessen Namen man nicht kennt. Das klappt aber nur, wenn man darauf zeigen oder mit einer Gebärde ausdrücken kann.


Das adjektivische Demonstrativpronomen

Wie die Adjektive hat sich das adjektivisch gebrauchte Pronomen in Genus und Numerus an sein Bezugsnomen anzupassen. Dabei kommt es in folgenden Formen vor:


    maskulin feminin
       
Singular   ce, *cet cette
Plural   ces ces

*cet steht vor männlichen Nomen und Adjektiven mit nachfolgendem Nomen, die mit einem Vokal - also a, A, e, E, i, I, o, O, u und U - oder einem stummen h  beginnen.

Beispiele:

Bezugswort   maskulin - feminin - Singular  - Plural Beispiel
       
sac   maskulin - Singular ce sac
arbre   maskulin - Singular cet arbre
       
femme   feminin - Singular cette femme
       
cheval   maskulin - Plural ces chevaux
abricot   maskulin - Plural ces abricots
       
étoile   feminin - Plural ces étoiles

Soll das adjektivisch gebrauchte Demonstrativpronomen besonders hervorgehoben werden, so fügt man -ci für Näherliegendes an das Nomen an, für weiter vom Sprecher oder Schreiber entfernte Personen oder Dinge -.

Beispiele:

Bezugswort   näherliegend entfernter
       
maskulin - Singular   ce pantalon - ci ce pantalon - là
maskulin -  Singular   cet ordinateur - ci cet ordinateur - là
maskulin - Plural   ces professeurs - ci ces professeurs - là
       
feminin - Singular   cette femme - ci cette femme - là
feminin - Plural   ces jupes - ci ces jupes - là


Das substantivische Demonstrativpronomen

Das substantivische Demonstrativpronomen tritt in folgenden Formen auf:

      Singular Plural
         
maskulin   * celui ceux
    näherliegend celui - ci ceux - ci
    entfernter celui - là ceux - là
         
feminin   * celle celles
    näherliegend celle - ci celles - ci
    entfernter celle - là celles - là

* celui, ceux, celle und celles können nicht alleine stehen.

→  Sie werden unmittelbar vor den Relativpronomen qui, que oder dont gebraucht,

→  ebenso vor Präpositionen

und

→  Partizipien.



Beispiele:

Relativpronomen Aimez ceux qui vous aiment.
  Celle qui traverse l’autoroute est ma tante.
   
Präpositionen Sont les droits de la femme vraiment égaux à ceux de l’homme?
  Je prendrai celle de Luc.
   
Partizipien Les voitures, même celles fabriquées en Chine, sont régies par la loi.
  Le Ministre préfère notre solution à celle proposée par notre concurrent.

Die neutralen Demonstrativpronomen ceci, cela, ça und ce

ceci, cela, ça und ce und c' weisen auf bereits erwähnte oder bekannte Sachverhalte zurück oder auf noch folgende Sachverhalte  hin. Dabei steht cela (meist) in der geschriebenen Sprache als Subjekt, wohingegen ça in der gesprochenen Sprache vorkommt.

ce  und c' werden als Subjekt verwendet.


cela, ça Cela ne me dit rien.

Mais ça se peut.
Subjekt
     
ce, c’ C’est l’heure du tigre. ce, c’ + être + Nominalgruppe
  C’est évident. ce, c’ + être + Adjektiv
  Ce n’est pas assez d’argent. ce, c’ + être + Mengenangabe
     
ceci Ceci sont les bonnes herbes, cela, ce sont les mauvaises herbes. bei Gegenüberstellungen


Die Relativpronomen qui, que und dont

Die Relativpronomen, auch bezügliche Fürwörter genannt, verbinden als Gelenkwörter zwei Sätze, in denen von gleichen Personen, Dingen und Begriffen die Rede ist. Sie stehen als Ersatz für das Nomen, von dem bereits im ersten Satz die Rede war.


1. Hauptsatz 2. Hauptsatz Hauptsatz + Relativsatz
     
C’est Marie. Marie m’a donné les pommes. C’est Marie qui m’a donné les pommes.
J’ai un ami. Je joue au foot avec lui. J’ai un ami avec qui je joue au foot.
C’est un nouveau jeu. Tu ne ne connais pas encore ce jeu. C’est un nouveau jeu que tu ne ne connais pas encore ce jeu.
Voilà la maison. Je t’ai parlé de cette maison. Voilà la maison dont je t’ai parlé.


Die Fragepronomen (les pronoms interrogatifs)

Die Fragepronomen leiten eine Frage ein und stehen am Anfang des Satzes. Sie fragen nach einem Subjekt, einem direkten oder indirekten Objekt und werden auch mit einer Präposition verbunden. Sie beziehen sich auf Personen oder Sachen.

französisch deutsch Erklärung Beispielsatz
       
qui wer Frage nach Subjekt oder Objekt / Person, auch in indirekten Fragesätzen Qui va faire cela?
Qui vas-tu voir ce soir?
On m’a demandé qui avait fait cela.
Dites-lui qui vous avez vu entrer dans la salle.
que was Frage nach Objekt/Sache Que veux-tu faire maintenant?
Que deviens-tu?
à qui wem Frage nach Objekt/Person À qui as-tu donné la pomme?
À qui est-ce que vous parlez?
de qui von wem Frage nach Objekt/Person De qui avez-vous parlé?
De qui as-tu reçu cette somme?
pour qui für wen Frage nach Objekt/Person Pour qui vas-tu faire cela?
Pour qui vous prenez-vous, madame?
qui est-ce qui wer Umgangssprache/Person Qui est-ce qui a commis ce crime?
Qui est-ce qui vient ?
qui est-ce que was Umgangssprache/Sache Qui est-ce que tu veux voir?
Qui est-ce que vous avez vu?
de qui est-ce que von wem Umgangssprache/Person De qui est-ce que vous parlez, monsieur?
De qui est-ce que tu as eu l´information?
qu’est-ce qui was Frage nach Subjekt/Sache Qu’est-ce qui s’est passé?
Qu’est-ce qui t’a tellement énervé?
de quoi von/über was Frage nach Objekt/Sache De quoi parlez-vous?
Quoi de neuf?
à quoi von/über was Frage nach Objekt/Sache À quoi servent les lois si on ne les contrôle pas?
A quoi rêvons-nous, quand nous ne dormons pas?


Die indefiniten Pronomen (les pronoms indéfinis)

französisch deutsch Beispielsatz
     
ne ... aucun, ne ... aucune, aucun ne ..., aucune ne ..., aucun, aucune, aucuns aucunes kein Aucun homme ne lae veut.
Il n'a vu aucun oiseau.Je n’en ai aucune idée.
Il ne prendra aucunes vacances cette année.
autre, autres anderer, andere Donnez-moi un autre mouchoir, s.v.p.
Savez-vous quand arrivent les autres?
autrui jemand anders, ein anderer Ne fais pas à autrui ce que tu ne voudrais pas qu'on te fasse.
certains, certaines gewisse, manche Il nous a parlé de certains de ses problèmes.
Certains prétendent que la lune est habitée.
Certains jours, elle est très déprimée.
chacun, chacune jeder , jede einzelne Chacun recevra un livre gratuit.
Chacune de nos boutiques reste ouverte jusqu'à 22 h.
même, mêmes gleiche, selbe Je veux le même ordinateur.
Les mêmes causes produisent-elles toujours les mêmes effets?
nul ne ..., ne ...nulle part niemand, keiner Nul ne s'en soucie.
Ce sont des chemins qui ne mènent nulle part.
on man, wir On aime ceux qui nous aiment.
ne ... personne, personne  ne ... niemand Je ne vois personne.
Personne n’a pu me voir.
plusieurs mehrere, verschiedene, einige Plusieurs candidats seront présentés ce soir.
Plusieurs m'ont raconté cette drôle d’histoire.
quelque, quelques irgendein, einige Marc a vu quelque chose d'intéressant.
Après le coup d’épée, il a fait encore quelques pas.
quelqu’un, quelques-uns, quelques-unes irgendwer, einige Quelqu'un a pris tes pièces d’identité. Elle a parlé à quelqu’un.
J’ai lu quelques-uns de ses romans.
Toutes les femmes sont jolies, quelques-unes sont belles.
qui que, quoi que, quel que wer auch, was auch, welcher auch Qui que ce soit qui l’ait fait, il a tort.
Quoi qu’ils disent, ne les croyez pas.
Quelles que soient les diffificultés, vous les vaincrez!
quiconque wer auch immer, jeder der J’appelle bourgeois quiconque pense bassement. (G. Flaubert)
ne ... rien, rien ne ... nichts Elle dit toujours qu’elle n’a plus rien à mettre.
Rien n’est impossible.
tel, tels, telle, telles solche, irgendein, manche Il ne faut jamais manquer une telle occasion.
tout, toute, tous, toutes alles, alle Tout ce qui brille n’est pas d’or.
Bonsoir à tous!
un, une,  l'un, l'une ein, das eine, (beide) Mon vélo et ma voiture ont disparu.
Ni l’un ni l’autre ne sont plus là.
 
Besucherzaehler
Letzte Aktualisierung: 06. 11. 2018 12.24h
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü