gerund - GreenButterSolutions

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

gerund

ENGLISCH > GRAMMATIK


Was man wissen sollte

 


Das Gerundium - the gerund

Das Gerundium kann als nominalisiertes Verb bezeichnet werden, da es rein bildungstechnisch durch Anhängen von -ing an das Verb entsteht.

Es ist daher mit der -ing - Form des Verbs oder - anders ausgedrückt - mit dem present participle (= Partizip Präsens, Mittelwort der Gegenwart) formidentisch.

Beispiele:


go + ing going normale Bildung
make + ing making stummes End -e entfällt
put + ing putting Konsonantenverdopplung
lie + ing lying Ausnahme


Das Gerundium besitzt eine Art Doppelwesen. Neben dem substantivischen Charakter hat das Gerundium auch einen verbalen Charakter.

Das Gerundium kann als Subjekt oder Objekt die Artikel (a, an, the), die Demonstrativpronomen im Singular (this, that), Possessivadjektive (my, your, his, her, its, our, your, their), einen Possessive Case (sächsischen Genitiv, 's-Genitiv), Adjektive, of-Ergänzungen und das Bestimmungswort no bei sich führen, was es eindeutig als Nomen ausweist.

Beispiele:


this travelling no parking
the slaughtering of the Indians a real misunderstanding
Would you mind me opening the windows? Would you object to my smoking in here?


Die verbalen Eigenschaften des Gerundiums lassen es

▪ ▪ in verschiedenen Zeiten auftreten:

Beispiele:


The boys began playing cards. He was accused of having murdered his wife.


In der gesprochenen Sprache hat sich die einfachere Zeitform durchgesetzt.

He was accused of murdering his wife.


▪ ▪ Aktiv und Passiv bilden:

Beispiele:

Chris objected to being called 'Greedy Smurf'.
He spoke about having been admitted to Rugby.


▪ ▪ ein direktes Objekt nach sich führen:

Beispiele:


The ladies should avoid quarrelling with the gentlemen.
She could not help crying out loud.


Das Gerundium als direktes Objekt steht nach folgenden Verben:

English
  English German
     
1. to admit zugeben
2. to mind etw. ausmachen
3. not to mind nichts ausmachen
4. to avoid vermeiden
5. to finish fertig werden mit, etw. beenden
6. to delay aufschieben, verzögern
7. to fancy sich etw. vorstellen
8. to excuse entschuldigen
9. to dislike nicht mögen, sehr ungern tun
10. to enjoy genießen, Freude haben an, sehr gern tun
11. to escape entkommen
12. to deny abstreiten, leugnen
13. to feel like Lust haben zu
14. to give up aufgeben
15. to go on weitermachen
16. to keep weitermachen, immer wieder machen
17. to carry on weitermachen
18. to imagine sich etw. vorstellen
19. to mention erwähnen
20. to miss es verpassen. es vermissen
21. to practise üben
22. to risk es wagen, es riskieren
23. to suggest vorschlagen
24. to try probieren
25. to consider in Betracht ziehen
26. to include einschließen
27. to involve mit sich bringen, umfassen
28. to justify rechtfertigen
29. to quit beenden, aufhören mit
30. to cease aufhören
31. to neglect vernachlässigen
32. to omit auslassen
33. to postpone verschieben, aufschieben
34. to acknowledge anerkennen. zugestehen, eingestehen
35. to resent übel nehmen


▪ ▪ durch ein Adverb näher bestimmen:

Beispiele:

Carelessly writing essays annoys any teacher.
Stop talking so loudly.


In den oben beschriebenen Eigenschaften führt das Gerundium nie den Artikel mit sich.

Im Laufe der Sprachentwicklung entstanden aus vielen Gerundialformen echte Substantive, die auch als solche behandelt werden. Sie können auch im Plural vorkommen. Sie sind dann regelrecht Nomen und keine verbal zu sehenden Aktivitäten mehr:

English
  English German
     
1. being Wesen
2. gathering Zusammenkunft
3. saying Sprichwort
4. beginning Anfang
5. meaning Bedeutung
6. suffering Leiden
7. meeting Treffen
8. blessing Segen
9. building Gebäude
10. misunderstanding Mißverständnis
11. crossing Kreuzung, Übergang
12. painting Gemälde
13. ending Endung, Ende
14. reading Lesung
15. feeling Gefühl
16. saving Ersparnis
17. living Leben
18. opening Öffnung
19. writing Schreiben, Schrift
20. cutting Ausschnitt
21. farming Landwirtschaft
22. warning Warnung
23. heading Überschrift
24. parking Parken, Parkplatz
25. heating Heizung


Andere Gerundialformen bilden meist den ersten Teil zusammengesetzter Substantive:

English
  English German
     
1. coal mining Bergbau
2. dining hall Eßzimmer
3. hop picking Hopfenernte
4. meeting place Treffpunkt
5. spinning machine Spinnmaschine
6. printing press Druckmaschine
7. frying pan Bratpfanne
8. dancing master Tanzlehrer
9. booking office (Fahr-)Kartenschalter
10. driving licence Führerschein
11. living room Wohnzimmer
12. sailing boat Segelboot
13. walking stick Spazierstock
14. sewing machine Nähmaschine
15. walking tour Wanderung
16. sitting room Wohnzimmer
17. drinking water Trinkwasser
18. swimming pool Schwimmbad
19. running shoes Rennschuhe
20. sleeping car Schlafwagen
21. playing field Spielfeld
22. sleeping bag Schlafsack
23. savings account Sparkonto
24. fishing rod Angel
25. clothing Kleidung
26. turning Querstraße
27. housing office Wohnungsamt
28. waiting room Wartesaal, Wartezimmer
29. meeting point Treffpunkt, Berührungspunkt, Zusammenfluß
30. watering can Gießkanne


Es gibt auch einige Ausdrücke, nach denen das Gerundium als logisches Sinnsubjekt steht:

English
  English German
     
1. it is no use es hat keinen Zweck
2. it is no good es hat keinen Zweck
3. it is not much good es hat nicht viel Zweck
4. there is no man kann nicht
5. it is (not) worth while es ist (nicht) der Mühe wert
6. cannot help (present) nicht umhin können
7. could not help (past) nicht umhin können
8. there is no point es hat keinen Zweck
9. what about wie wäre es
10. how about wie wäre es


Das Gerundium steht auch nach Präpositionen in Verbindung mit Verben, Substantiven, Adjektiven.

▪ ▪  verb + preposition + gerund

  verb preposition German
       
1. to agree with einverstanden sein mit
2. to complain about sich beklagen über
3. to think of denken an, in Betracht ziehen
4. to apologize for sich entschuldigen für
5. to talk about / of sprechen über, reden von
6. to specialize in sich spezialisieren auf
7. to believe in glauben an
8. to decide against sich entscheiden gegen
9. to succeed in Erfolg haben bei / mit
10. to rely on sich verlassen auf
11. to insist on bestehen auf
12. to depend on abhängen von
13. to look forward to sich freuen auf
14. to dream of / about träumen von
15. to feel like Lust haben zu
16. to worry about sich Sorgen machen um, sich sorgen wegen
17. to thank for für etw. danken
18. to accuse of anklagen wegen
19. to excuse for entschuldigen wegen
20. to object to widersprechen, Einwände haben gegen
21. to prevent from abhalten von
22. to pride oneself on stolz sein auf
23. to delight in Vergnügen finden an
24. to despair of verzweifeln an
25. to keep from hindern an
26. to quarrel about streiten über
27. to decide on sich entscheiden für
28. to consist of bestehen aus
29. to concentrate on sich konzentrieren auf
30. to approve of einverstanden sein mit
31. to disapprove of nicht einverstanden sein mit
32. to adjust to sich anpassen an
33. to blame for tadeln für / wegen
34. to argue with someone about mit jmd. streiten wegen
35. to suspect someone of jmd. verdächtigen
36. to punish for bestrafen wegen / für
37. to prohibit from verbieten, untersagen zu
38. to profit from Nutzen, Gewinn ziehen aus
39. to persist in weiterhin tun
40. to pay for bezahlen für
41. to indulge in sich gönnen, sich hingeben
42. to excel in sich hervortun in, sich auszeichnen in
43. to escape from entkommen von
44. to dissuade from abbringen von, ausreden
45. to discourage from abraten von, abbringen von
46. to deter from abhalten von, hindern, abschrecken von
47. to cure of heilen von
48. to cope with zurechtkommen mit
49. to confess to eingestehen
50. to beware of sich hüten vor
51. to assist in helfen, beistehen
52. to admit to zugeben
53. to grumble at murren, schimpfen, klagen über
54. to put off aufschieben


▪ ▪  noun + preposition + gerund

  verb preposition German
       
1. to be absorbed in vertieft sein in
2. to be afraid of sich fürchten vor
3. to be capable of fähig sein zu
4. to be conscious of sich bewußt sein
5. to be far from weit entfernt sein von
6. to be fond of gern tun, gern haben
7. to be glad about / at froh sein über
8. to be tired of etwas müde sein, genug haben von, es satt haben, es leid sein zu
9. to be used to gewöhnt sein an
10. to be proud of stolz sein auf
11. to be accustomed to gewöhnt sein an
12. to be useful for nützlich sein für
13. to be interested ininteressiert sein an
14. to be ashamed of sich schämen wegen
15. to be famous for berühmt sein für
16. to be keen on erpicht sein auf, begeistert sein von
17. to be free from frei sein von
18. to be engaged in beschäftigt sein mit
19. to be responsible for verantwortlich sein für
20. to be angry about / at böse sein über
21. to be good at gut sein in
22. to be bad at schlecht sein in
23. to be clever at geschickt sein in
24. to be crazy about verrückt sein nach
25. to be disappointed about / at enttäuscht sein über
26. to be excited about aufgeregt sein wegen
27. to be sick of genug haben von, es satt haben, es leid sein zu
28. to be worried about besorgt sein wegen
29. to be fed up with die Nase voll haben
30. to be against dagegen sein
31. to be nervous of Angst haben vor
32. to be different from sich unterscheiden von
33. to grow tired of müde werden, etw. zu tun
34. to feel guilty about sich schuldig fühlen wegen
35. to be pleased with erfreut sein über
36. to be experienced in erfahren sein in


▪ ▪  adjective + preposition + gerund

  verb preposition German
       
1. to be absorbed in vertieft sein in
2. to be afraid of sich fürchten vor
3. to be capable of fähig sein zu
4. to be conscious of sich bewußt sein
5. to be far from weit entfernt sein von
6. to be fond of gern tun, gern haben
7. to be glad about / at froh sein über
8. to be tired of etwas müde sein, genug haben von, es satt haben, es leid sein zu
9. to be used to gewöhnt sein an
10. to be proud of stolz sein auf
11. to be accustomed to gewöhnt sein an
12. to be useful for nützlich sein für
13. to be interested ininteressiert sein an
14. to be ashamed of sich schämen wegen
15. to be famous for berühmt sein für
16. to be keen on erpicht sein auf, begeistert sein von
17. to be free from frei sein von
18. to be engaged in beschäftigt sein mit
19. to be responsible for verantwortlich sein für
20. to be angry about / at böse sein über
21. to be good at gut sein in
22. to be bad at schlecht sein in
23. to be clever at geschickt sein in
24. to be crazy about verrückt sein nach
25. to be disappointed about / at enttäuscht sein über
26. to be excited about aufgeregt sein wegen
27. to be sick of genug haben von, es satt haben, es leid sein zu
28. to be worried about besorgt sein wegen
29. to be fed up with die Nase voll haben
30. to be against dagegen sein
31. to be nervous of Angst haben vor
32. to be different from sich unterscheiden von
33. to grow tired of müde werden, etw. zu tun
34. to feel guilty about sich schuldig fühlen wegen
35. to be pleased with erfreut sein über
36. to be experienced in erfahren sein in


▪ ▪ adjective + gerund

Es gibt auch einige Adjektive, welche das Gerundium direkt - also ohne Präposition - anschließen:


  EnglishGerman
     
1. to be hopeless aussichtslos, hoffnungslos sein
2. to be busy beschäftigt sein
3. to be worth (es) wert sein
4. to be happy mit Freude dabei sein


▪ ▪ noun + gerund

Nicht nur Adjektive, sondern auch Substantive (Nomen) können unmittelbar ein  Nomen nach sich führen:


  EnglishGerman
     
1. to be bad luck Pech sein
2. to be fun ein Vergnügen sein
3. to find difficulty Schwierigkeit haben
4. to have a hard time eine harte Zeit haben


▪ ▪ Gerundium als adverbiale Bestimmung nach Präpositionen

Ein Gerundium im Englischen kann auch nach Präpositionen stehen, wohingegen man im Deutschen einen Nebensatz bzw. eine Adverbialbestimmung benutzt. 

Beispiele:

  EnglishGerman
     
1. by showing indem, dadurch dass ... zeigt (etc.)
2. after taking off nachdem ... abgeflogen war (etc.)
3. instead of leaving anstatt zu gehen
4. inspite of taking obwohl ... nehmen (etc.), nahm (etc.), genommen hatte (etc.)
5. in doing sodadurch dass ... tat(en) (etc.)
6. in the event of havingfalls, für den Fall, dass ... besitzt (etc.)


Häufig kommt das Gerundium nach einem Possessivpronomen oder einem Nomen im s - Genitiv vor.

Beispiele:


She did not like the idea of me / my going to that job interview.
Are you really happy about your brother / your brother's passing the driving test?
Do you mind me / my smoking in the lecture room?
It's no use you / your demanding so much money for that hovel.
 
Besucherzaehler
Letzte Aktualisierung: 06. 11. 2018 12.24h
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü