inversion - GreenButterSolutions

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

inversion

ENGLISCH > GRAMMATIK


Was man wissen sollte

 


Inversion

Wenn man einen Satz denkt, spricht oder schreibt, muss man die Wörter in der für den Adressaten der Botschaft richtigen Weise kodieren, was nichts anderes heißt, als die Wörter in eine allgemein gültige und verständliche Reihenfolge zu bringen.
  

The boy bites the dog.


hat einen anderen Inhalt als

The dog bites the boy.


Bei der Inversion handelt es sich um eine Besonderheit in der englischen und amerikanischen Sprache, welche ja bekanntlich eine S-P-O - Sprache ist.

S-P-O - Sprache bedeutet, dass der Satzaufbau beim Aussagesatz nach dem Muster


   Subjekt
    +
      Prädikat (Verb / en)
    +
           Objekt / e (Ergänzung / en)


verfährt.

Mit der Inversion wird dieses sprachliche Muster jedoch durchbrochen:

das Prädikat steht vor dem Subjekt oder um das Subjekt herum, genau wie beim Fragesatz, oder aber einzelne Satzteile wie Adverbien und Adverbiale stehen aus bestimmten Gründen nicht an ihrem angestammten Platz.

Inversion wird gebraucht, um dem, was man ausdrücken will, einen bestimmten Nachdruck zu verleihen, um in meist formalen Situationen rhethorisch zu sein. Der Einsatz der Inversion ist fast ausschließlich auf die geschriebene Sprache konzentriert. Man findet Inversion also in der Literatur, in Zeitungen, aber auch in politischen Reden.

Man sollte die Inversion jedoch nicht als nur formal und literarisch abtun. Denn es gibt auch native speakers, die von der Inversion im normalen Gespräch im Alltag Gebrauch machen, um ihren Argumenten das sprachlich notwendige Gewicht zu verleihen.


Inversion wird gebraucht

nach bestimmten Adverbien
 
in Konditionalsätzen ohne if  
 
bei indirekter Rede
 
zur Hervorhebung einzelner Satzteile



Inversion nach bestimmten Adverbien

on no account under no circumstances in no circumstances so + adjective / adverb ... that such + be ... that
at no time hardly only later only when seldom
no sooner ... than scarcely nowhere only after never
hardly ... before not + object not only ... but also not until hardly ... when
scarcely ... when barely ... when rarely only if little
on no condition neither no way at no point yet nowhere
never in my life nor only then hardly ever so (= dt. auch)


Nach diesen Adverbien und adverbialen Ausdrücken mit negativer oder restriktiver Bedeutung gilt die gleiche Satzstellung wie bei der Frage, also:

        restriktives

        negatives

               Adverb

     +

      Satz als Frage


Beispiele:

Adverb Prädikat 1 Subjekt Prädikat 2 Objekt / e Ergänzung / en
           
At no time did I offer him a drink.  
Hardly had she got   into bed when she heard a cry.
On no condition will they be allowed   to use their dictionaries in the exam.
Little does she suspect.    
Not only were you     late, but you didn't apologize either.
No sooner had they opened the door than the dog ran away.


Aufgepasst:

Inversion tritt nicht ein, wenn eine negative Satzeröffnung keinen Einfluß auf das Verb hat.

Beispiele:


No other capital has this particular flair.

Not long after that incident he knew he would have to leave the village.

No doubt the woman in the car was his wife.


Inversion bei Konditionalsätzen ohne if

Man kann Konditionalsätze mit should, was, were oder mit dem past perfect ohne i
f bilden. Dann wird anstelle des Nebensatzes ein Nebensatz ohne eine Konjunktion als Fragesatz formuliert.

Beispiele:


  conditional clause main clause
     
if - clause If an emergency should arise, dial 999.
inversion Should an emergency arise, dial 999.
if - clause If my dog had been braver, he would have bitten the thieves.
inversion Had my dog been braver, he would have bitten the thieves.
if - clause If he had met her earlier, all would have been settled sooner.
inversion Had he met her earlier, all would have been settled sooner.
if - clause If anyone should phone, tell them I will be back late in the afternoon.
inversion Should anyone phone, tell them I will be back late in the afternoon.
     
  conditional clause main clause


Inversion bei indirekter Rede

Wenn das Subjekt ein Nomen, also kein Prononomen, ist, dann kann bei dem übergeordneten Satz der direkten Rede Inversion eintreten.

Beispiele:

ohne Inversion mit Inversion
   
"Would you like to come with me?" he asked. "Would you like to come with me?" asked Joff.
"No, I'd rather not." he replied. "No, I'd rather not." replied Joff.
"They'd help you, if they could." she said. "They'd help you, if they could." said Tim.
"You won't do it again, will you?" he asked. "You won't do it again, will you?" the teacher asked.


Tritt allerdings ein direktes Objekt hinzu, dann erfolgt keine Inversion.

"Where are our parents?" Joff asked him.


aber:

"Yes, she's gone crazy," Joff said to himself.


Im Zeitungsstil findet sich auch folgendes:

Says the President: "You've been very brave, soldiers."
Says she, "I'm not a liar."


Inversion zur Hervorhebung einzelner Satzteile

Wenn einzelne Teile eines Satzes besonders betont oder hervorgehoben werden sollen, dann weicht man ebenfalls vom  S-P-O - Sprachmuster ab.

Beispiele:


S - P - O Inversion
     
Clooney is certainly a good actor, but I always enjoy Dustin Hofmann. Clooney is certainly a good actor, but Dustin Hofmann I always enjoy.
They used marijuana occasionally, but they never touched cocaine. Marijuana they used occasionally, but cocaine they never touched.
His behaviour won't change overnight, but it must change. His behaviour won't change overnight, but change it must.
A dozen of pears fell down. Down fell a dozen of pears.
My two cats sat on the table. On the table sat my two cats.
 
Besucherzaehler
Letzte Aktualisierung: 06. 11. 2018 12.24h
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü